Meistergitarrist Mario Berger im Art Room Würth Austria

05.12.17

Mit einem feinen Konzert des großartigen Gitarristen Mario Berger überreichte Würth seinen Mitarbeitern und Musikfans aus der Region ein vorzeitiges, kulturelles Weihnachtsgeschenk.

Mario Berger_1

Mario Berger, der Meister mit der Akustikgitarre

Mario Berger_2

Würth Geschäftsführer Alfred Wurmbrand ist selbst ein großer Bewunderer von Mario Berger.

Mario Berger_3

Mario Berger nahm seine Besucher auf eine stimmungsvolle Musikreise mit. Im Bild mit Johann Hell, Bürgermeister von Böheimkirchen (links) und Würth GF Alfred Wurmbrand (rechts).
Fotos. © Würth

Mario Berger, der Weltklasse-Musiker mit St. Pöltner Wurzeln, verzauberte am 4. Dezember im Art Room Würth Austria sein Publikum mit sensiblen Gitarren-Klängen aus seiner brandneuen CD „Sentimento“.

Slow Rumba, feurige Tarantellas und auch Walzerklänge entlockte der vielseitige Arrangeur und Komponist seiner Akustik-Gitarre und nahm seine begeisterten Besucher mit charmanten Anekdoten aus seinem Leben auf eine musikalische Reise mit.

Kunst- und Kulturveranstaltungen im Art Room Würth Austria in Böheimkirchen sind fixer Bestandteil der Unternehmenskultur von Würth. Erst vor wenigen Tagen durfte Geschäftsführer Alfred Wurmbrand bei der Verleihung des Kultursponsoringpreises „MAECENAS 2017“ im Stift Klosterneuburg den Hauptpreis in der Kategorie Großunternehmen für „Kontinuität im Kunst- und Kultursponsoring seit 1999“ entgegennehmen.